Dirigenten

 

Endrik Salewski

Chefdirigent

Endrik Salewski wurde am 28.Oktober 1961 im brandenburgischen Bad Freienwalde geboren, wo auch seine musikalischen Wurzeln liegen. Im Jugendorchester Bad Freienwalde erlernte er das Trompetenspiel und dorthin kehrte er 1985 nach Beendigung seines Diplom-Musikstudiums zurück, um das Ensemble fernab der Hochburgen sinfonischer Bläsermusik zu einem international anerkannten Klangkörper auszubauen.
Unter seinem Dirigat erspielte sich das Jugendorchester Bad Freienwalde einen 2. Preis sowie einen Sonderpreis „für die hervorragende Interpretation eines zeitgenössischen Werkes“ beim Deutschen Orchesterwettbewerb 1996 in Gera, einen 2.Preis beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2004 in Osnabrück, einen 1. Preis beim Diffwinds-Festival 1997 in Luxemburg, das Prädikat hervorragend in der Kategorie Oberstufe auf den Bundesmusikfesten 2001 in Friedrichshafen sowie 2007 in Würzburg, zweite Preise beim International Alpine Music Festival 1999 und 2001 in Saas Fee (Schweiz) sowie 18mal in Folge den Gesamtsieg beim Wettbewerb des Brandenburgischen Blasmusikverbandes.
Er gründete und leitet die Bigband des Bad Freienwalder Jugendorchesters, die ebenfalls mehrfach brandenburgischer Meister wurde, sich 1997 einen 1. Preis beim Diffwinds-Festival in Luxemburg erspielte und 2008 beim Deutschen Orchesterwettbewerb in Wuppertal den 10. Platz erzielte.
Im Jahr 2004 verlieh ihm der Deutsche Musikrat e.V. in Würdigung seiner Leistungen ein Stipendium für einen Dirigentenkurs bei Jan Cober, den er 2005 in Kerkrade erfolgreich absolvierte.

Intensives Engagement widmet Endrik Salewski in eine solide Basis- und Breitenausbildung, indem er musikalisch anspruchsvolle und vor allem kontinuierliche Jugend- und Kulturarbeit betreibt und so das musisch – kulturelle Leben seiner Heimatregion maßgeblich mitgestaltet. Er ist hauptberuflich Musiklehrer am Gymnasium Bad Freienwalde und wirkt als Instrumentallehrer in der Musikschule MOL sowie als Leiter eines Jugend- und Männerchores. Im Blechbläserquintett Bad Freienwalde ist er selbst als Instrumentalist aktiv.

Endrik Salewski ist seit 1998 Landesmusikdirektor im Landesblasmusikverband Brandenburg e.V. und erster Dirigent des Landesjugendblasorchester Brandenburg, dessen facettenreiche Klangstruktur er maßgeblich prägte.

Darüber hinaus ist er aktives Mitglied der Fachkonferenz der BDMV und gefragter Juror im Bereich der sinfonischen Bläsermusik.

 

Christoph Lipke

Gastdirigent

Christoph Lipke (Jahrgang 1976) begann seine musikalische Ausbildung an der Musik- und Kunstschule «Johann Abraham Peter Schulz» in Schwedt/Oder, zunächst in den Fächern Tuba und Bassgitarre. Später kamen die Posaune und das Klavier hinzu. 1996 schloss er die Musikschulausbildung mit dem Oberstufenabschluss im Fach Posaune ab. Nach vierjähriger Dienstzeit als Musiksoldat im Heeresmusikkorps 14 der Bundeswehr in Neubrandenburg erfolgte ein Studium der Schulmusik an der Universität Potsdam. Seit 2008 ist er als Lehrer und Fachgruppenleiter für Blechblasinstrumente an der Musik- und Kunstschule Havelland tätig. Er wirkt regelmäßig als Instrumentalist in verschiedenen kammermusikalischen Projekten mit und leitet neben den beiden großen gemischten Bläserensembles an seiner Musikschule seit 2003 das Blasorchester Ketzin e.V. sowie den Chor und Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Brieselang.<br />
Christoph Lipke ist Gründungsmitglied des Landesjugendblasorchester Brandenburg und war bis zum Jahr 2000 regelmäßig als Tubist und Posaunist in diesem Klangkörper tätig.
Seit 2012 ist er Zweiter Dirigent des Orchesters.

 

Andreas Zühlke

Gastdirigent


Andreas Zühlke (Jahrgang 1979) begann seine musikalische Ausbildung an der Trompete bereits mit sieben Jahren nach einer einjährigen «Testphase» am Klavier.
1999 begann er ein Lehramtsstudium in Musik mit dem Hauptfach Trompete und ist heute Gymnasiallehrer für Musik und Biologie in Potsdam.
Die musikalischen Interessen des zweifachen Familienvaters sind sehr breit gefächert. So sammelte er beispielsweise Erfahrungen im Bereich der Big Band, des Dixiland, der sinfonischen Orchesterarbeit, der Blechbläserensembles, als Solist, sowie in der traditionellen Blasmusik.
2007 übernahm Andreas Zühlke die musikalische Leitung des 1. Brandenburgischen Garde-Blasmusikkorps, derm er bereits seit dem 10ten Lebensjahr als Trompeter und Flügelhornist angehörte. Erste Anregungen zum Dirigieren erhielt er durch den damaligen Leiter des Orchesters MD Siegmund Goldhammer, der Ihn in dieser Anfangsphase unterrichtete. In zahlreichen Dirigierkursen in Zusammenarbeit mit dem Landespolizeiorchester Brandenburg und dem dem Orchester der Bundespolizei in Berlin konnte er seine dirigentischen Fähigkeiten unter Anleitung von MD Peter Brünsing, Prof. Peter Vierneisel und Peter Feigel ausbauen.
Seit dem Jahr 2010 ist Andreas Zühlke auch Zweiter Dirigent des Landesjugendblasorchesters Brandenburg, in dem er jahrelang selbst als Trompeter und Flügelhornist mitwirkte.